Spanisch-Sprachschulen in Spanien in Sevilla, Cadiz und Malaga

Der zweite Teil unseres Interviews mit Enid und Ciaran, handelt von Enid und ihrem spannenden Leben in Málaga.

Welches ist dein Lieblingsbuch?                                                                                                                               

 Es ist der Jugendklassiker „The Outsiders“ von S.E. Hinton und meine Lieblingsautorin ist Judy Blume. Ich lernte sie in Key West (Florida) kennen und fand sie unglaublich – eine fantastische Autorin und wunderbare Gesprächspartnerin. Ich lese aber auch gerne Sachbücher und Belletristik mit zwei meiner Lieblingssachbuchautoren Bill Bryson und Jon Krakauer. Einige der jüngsten Bücher, welche mir gefallen haben, sind „Autobiography of us“ von Aria Beth Sloss, „One“ von Sarah Crossan und „The rules do not apply“ von Ariel Levy. Aber ich mag auch alles von Jodi Picoult oder Elin Hilderbrand.

Kennen Sie ein spanisches/lateinamerikanisches Buch oder einen Autor, den oder die Sie empfehlen können?         

Es gibt viele spanische und lateinamerikanische Autoren, deren Werke ins Englische übersetzt werden und sie werden in den Bibliotheken und Buchhandlungen in Dublin, in denen ich im Laufe der Jahre gearbeitet habe, sehr gemocht. Einige bekannte Autoren sind Carlos Ruiz Zafón (Der Schatten des Windes), Gabriel garcía Márquez (Liebe in der Zeit der Cholera) und Isabel Allende (Im Haus der Geister), eine chilenische Schriftstellerin. Aber das wahrscheinlich berühmteste Werk, das ich kenne ist „Don Quijote von Miguel de Cervantes.  Der International Dublin Literary Award wird jedes Jahr an einen Roman verliehen, der ins Englische übersetzt wurde. 2014 gewann der kolumbianische Schriftsteller Juan Gabriel Vásquez mit seinem Buch „The sound of things falling“, 1997 ging der Preis an den in Madrid geborenen Javier Marías für „A heart so white“.

Hast du in Málaga eine Buchhandlung gesehen, die dir besonders gefallen hat?

Normalerweise besuche ich gerne viele Buchhandlungen, wenn ich im Urlaub oder in anderen Ländern bin. Aufgrund von Covid-19 waren jedoch viele Läden geschlossen und es gab Einschränkungen hinsichtlich der Besucherzahlen, so dass ich nicht viele besuchen konnte. Ich kam jedoch an einer Buchhandlung in Pedregalejo vorbei, welche ich sehr schön und modern fand, sie schien auch von ähnlicher Größe wie Buchhandlungen in Dublin zu sein.

Wie sieht ein typischer Tag in Málaga aus?                                                                                               

Ich stehe gerne gegen 7:30 Uhr auf und trinke einen Kaffee im Bett, während ich einige Spanischaufgaben einer App löse. Danach gehen Ciaran und ich mit dem hund spazieren, trinken gemeinsam einen Kaffee und sprechen über unsere Pläne für den Tag. Danach arbeite ich an PIGSYs Social Media und poste Inhalte auf Instagram, Twitter und Facebook. Ciaran macht dies auch, denn das Verwalten seiner Social-Media-Seiten ist ein Zwei-Personen-Job. Wir neigen dazu, um 12 Uhr zu frühstücken, dafür grillen wir gerne Eier. Am Nachmittag bereitet Ciaran seine Kunst vor oder geht in einen Laden für Kunstbedarf. Von 14 Uhr bis 18 Uhr arbeite ich hauptsächlich an der Geschäftsseite von Ciaran. Ich beantworte E-Mails, füge Inhalte auf seiner Website hinzu und mache andere allgemeine Arbeiten. Seit ich hier angekommen bin, habe ich an ein paar großen Projekten gearbeitet. Ich aktualisiere die PIGSY Website und das Branding, das sind Waren die auf seiner Kunst basieren. Es hat Spaß gemacht Produkte wie Emaillebecher und Mund-/Nasenschutzmasken zu verkaufen, außerdem gab es eine große Resonanz auf sie! Gegen 18 Uhr beginne ich das Abendessen vorzubereiten. Da Ciaran zwischen 15 Uhr und 16 Uhr ins Atelier geht, ist er meistens gegen 20:30 Uhr zurück. Dann essen wir gemeinsam und schauen die Nachrichten auf Spanisch, um ca. 22:30 Uhr gehen wir dann ins Bett.

Wir haben gehört, dass du ehrenamtlich in einem Wohltätigkeitsgeschäft arbeitest, kannst du uns ein bisschen darüber erzählen?                                                                                                                

Nachdem ich 1-2 Monate in Málaga war, beschloss ich, etwas Freiwilligenarbeit zu leisten. Ein Grund dafür war z.B., dass ich zuhause in Irland immer Freiwilligenarbeit geleistet habe und ich diese Arbeit hier in Spanien fortsetzen wollte. Ich habe ein Schild im Cudeca Charity Shop gesehen, dass sie dort Freiwillige Helfer suchen und dachte, dass dies eine gute Möglichkeit sei, auch um mehr Spanisch zu sprechen und Freunde kennenzulernen. Ich arbeite samstags im Geschäft am Plaza de la Merced. Es macht mir wirklich Spaß dort zu arbeiten – so habe ich einige Leute kennengelernt und die Arbeit gefällt mir. Zu meinen Aufgaben gehört, die Kundenbetreuung, die Kleidung zu sortieren und ich bekam sogar die Möglichkeit die Fenster zu dekorieren. Ich versuche im Geschäft möglichst viel Spanisch zu sprechen und jeden Abend bevor ich nach Hause gehe, wiederhole ich die Worte für verschiedene Kleidungsstücke und andere nützliche Wörter. Cudeca ist eine Organisation, welche Dienstleistungen für Menschen mit Krebs anbietet. Weitere Informationen und Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit finden Sie hier: https://www.cudeca.org/en/get-involved/become-a-volunteer/

Kannst du etwas, dass du in unserem Spanischkurs gelernt hast, in deinem Beruf anwenden?

Buchhandlungen und Bibliotheken in Irland empfangen Besucher aus der ganzen Welt und Dublin ist sehr multikulturell. Derzeit arbeite ich nicht in einem öffentlichen Bereich der Bibliothek, aber wenn ich es tun würde, hätte ich sicher häufig die Möglichkeit mit spanischsprachigen Besuchern zu sprechen. Außerdem sind Spanischkenntnisse nützlich, wenn man beispielsweise die Bestände von spanischsprachigen Werken kategorisieren möchte. Aber vor allem finde ich es wichtig sich selbst herauszufordern – besonders dann wenn wir älter werden. Das Erlernen einer neuen Sprache ist großartig für die Gesundheit und Entwicklung des Gehirns, daher freue ich mich über die Herausforderung Spanisch zu lernen und hoffe, dass ich das Gelernte auch in Zukunft und nach meiner Rückkehr nach Irland anwenden kann.

Teile diesen Beitrag

becamalaga