Spanisch Kurse an Sprachschulen in Sevilla, Cadiz und Malaga

International House Clic

Spanischkurse für die Ü- 50 Generation

von | Jun 11, 2018 | 0 Kommentare

Sind Sie der Meinung, dass Sie als über 50 -Jähriger zu alt für einen Spanischkurs in Spanien sind und dass die Spanisch Lernenden und Studenten in der Regel zwischen 18 und 23 Jahre alt sind? Falsch! Richtig ist, dass seit einiger Zeit die Zahl der Teilnehmer in dieser Altersgruppe rapide steigt, und mehr und mehr Personen im reiferen Alter sich für einen Spanisch Intensivkurs in Spanien interessieren. Heute möchten wir Ihnen 10 Tipps für die gute Auswahl solcher Spanisch Sprachkurse in Spanien geben:

 

1. Welche Stadt in Spanien

Suchen Sie sich eine kulturell und historisch interessante und mittelgroße Stadt in Spanien aus. Ist die Stadt zu groß, dann verlieren Sie zu viel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln von der Unterkunft zur Schule und zu den historischen Plätzen und Monumenten, Restaurants und Museen. Ist die Stadt zu klein, dann könnte das Kulturangebot zu gering sein. Die Stadt in Spanien sollte ein großes historisches Erbe, interessante Monumente und eine guterhaltene Altstadt haben.

Wie wäre es mit der historischen, monumentalen  und magischen Stadt Sevilla, der von Phöniziern gegründeten Stadt  Cádiz direkt am Atlantik oder mit der neuesten Kulturmetropole am Mittelmeer Malaga?

 

2. Das Klima

Suchen Sie sich eine kulturell und historisch interessante und mittelgroße Stadt in Spanien aus. Ist die Stadt zu groß, dann verlieren Sie zu viel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln von der Unterkunft zur Schule und zu den historischen Plätzen und Monumenten, Restaurants und Museen. Ist die Stadt zu klein, dann könnte das Kulturangebot zu gering sein. Die Stadt in Spanien sollte ein großes historisches Erbe, interessante Monumente und eine guterhaltene Altstadt haben.

Wie wäre es mit der historischen, monumentalen  und magischen Stadt Sevilla, der von Phöniziern gegründeten Stadt  Cádiz direkt am Atlantik oder mit der neuesten Kulturmetropole am Mittelmeer Malaga?

 

3. Die Schule

Entscheiden Sie sich für eine Schule mit einem großen Kursangebot. Die Schule braucht genügend Teilnehmer, um für alle Teilnehmer das richtige Kursangebot und das gut abgestimmte Kursniveau anbieten zu können. Es ist wichtig, dass Sie in einer homogenen Gruppe  von Teilnehmern mit gleichen Spanisch Vorkenntnissen unterrichtet werden.

 

4. Die Gruppengröße

Auf keinen Fall sollte die Gruppe mehr als 10 Teilnehmer haben, besser sogar nur zwischen 6 und 8 Personen maximal, somit hat der Lehrer Zeit für jeden individuellen Teilnehmer und seine konkreten Bedürfnisse.

 

5. Die Unterrichtsmethode

Sie brauchen gut ausgebildete, erfahrene und freundliche Lehrer, die es verstehen, besonders die mündliche Kommunikation auf Spanisch zu fördern. Sie wollen Fortschritte im gesprochenen Spanisch anhand interessanter Themen des Alltags und der Kultur machen. Die Grammatik erlernen und vertiefen Sie am besten im angewandten Kontext. Die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt des Lernens, die Lehrer wissen, wieviel und wie lange sie selber sprechen dürfen. Die Teacher Talking Time (TTT) ist begrenzt. Die Lehrer verstehen auch, wann und wie sie Sie am besten korrigieren. Ständige Korrektur erzeugt Sprachbarrieren, und zu wenig Korrektur hilft ihnen auch nicht weiter im Lernprozess.

 

6. Nationalitäten-Mix

Wichtig ist, dass Sie im Kurs Teilnehmer aus der ganzen Welt treffen und neue Freunde aus verschiedenen Ländern kennenlernen. Sie wollen mit ihren Mitschülern auf Spanisch sprechen und nicht Gefahr laufen, zu viele deutsch sprachige Teilnehmer mit in ihrem Kurs zu haben. Deutsch reden Sie am besten zu Hause, dafür kommen Sie nicht nach Spanien.

 

7. Kulturprogramm

Die Schule sollte ein gut ausgewähltes und reichhaltiges Kultur- und Freizeitprogramm anbieten. Dazu gehören Besichtigung der wichtigsten Monumente, Spaziergänge zu den historischen Plätzen in der Stadt, Konzert- und Theaterbesuche. Besuch einer Flamenco Vorstellung in einem Tablao. Weinproben, Kochkurse und gemeinsames Essen, Samstagsausflüge nach Cordoba, Cádiz oder Granada. Besuch einer Hacienda oder von Naturschutzgebieten wie Doñana, das zwischen Sevilla und Cadiz liegt oder einer  Tageswanderung auf dem Caminito del Rey bei Malaga. Am besten ist das Kulturprogramm inklusiv im Preis und immer in Begleitung Ihrer Lehrer.

 

8. Die Unterkunft

Wichtig ist, dass Sie sich in Ihrer Unterkunft wie zu Hause fühlen. Ganz unabhängig in eigenem Studio oder Apartment oder warum nicht in einer ausgewählten Spanischen Gastfamilie mit eigenem Bad. In der Familie haben sie noch extra Möglichkeit Spanisch zu reden und die spanische Kultur und Küche von erster Hand kennenzulernen.

Verlieren Sie nicht zu viel Zeit und versuchen Sie in bequemer Gehentfernung der Sprachschule zu wohnen.

 

9. Sie sind Alleinreisender

Kein Problem; denn durch diesen Kultururlaub lernen sie direkt von Anfang an Personen ihres Kultur- und Interessenkreises kennen.

 

10. Intensiv Spanischkurs

Und wenn Sie lieber mit Studenten der verschiedensten Altersgruppen lernen, gemischt mit Jung und Alt, dann wählen Sie anstatt des 50 plus Kurses einfach einen allgemeinen Spanisch Die Teilnehmer sind in der Regel zwischen 17 und 70 Jahre alt. Die meisten sind sicherlich in der Altersgruppe zwischen 20 und 35 Jahre, aber es gibt durchaus immer größere Gruppen von Teilnehmern zwischen 40 und 60 Jahren.

Life Long Learning hält uns geistig fit.

Das könnte Dich auch interessieren…

Clic IH

Clic IH

Verwaltung

International House Clic

CLIC utiliza cookies. Al continuar navegando por el sitio, aceptas el uso de las mismas. Más información

Los ajustes de cookies de esta web están configurados para "permitir cookies" y así ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues utilizando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en "Aceptar" estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar